Mercedes
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wimbit-MercedesJellinek.jpg

Männer pflegen ihre Schiffe traditionellerweise nach Frauen zu benennen. Im Fall der Automarke Mercedes ist es die eigene Tochter, unter deren Vornamen der jüdische Autohändler Emil Jellinek 1899 seine Daimler-Rennwagen starten ließ. Diese waren bei den Autorennen in Nizza so dominant, dass sich die Bezeichnung bald als Markenname durchsetzte. Auch die Familienvillen in Baden und Nizza hatte der Vater nach seiner Tochter benannt; nach dem Erfolg des Markennamens wollte er sogar seinen eigenen Familiennamen zu »Jelinek-Mercedes« abändern. Ebenso gut könnte die Automarke heute übrigens »Adrienne«, »Ramona« oder »Manuela« heißen, das waren die weiteren Vornamen von Mercedes, die 1929 vierzigjährig starb, ohne je Besitzerin eines Autos gewesen zu sein.