Tennis

Der Begriff Tennis deutet nicht etwa darauf hin, dass man eine Partie ursprünglich auf zehn Gewinnpunkte (engl. ten) wie im heutigen Champions-Tie-Break spielte. Die abgekürzte Bezeichnung von lawn tennis bzw. field tennis (Rasen- bzw. Feldtennis) geht vielmehr zurück auf den französischen Imperativ tenezHaltet den Ball! Während der Ball also in der modernen Ausprägung des Ballsports möglichst schnell auf die andere Seite des Netzes zurückspediert werden soll, musste man ihn in der ursprünglichen Spielart offenbar noch mit der Hand festhalten. Das jeu de paume, ein Vorläufer des heutigen Tennis, das noch heute gespielt wird, verweist auf das Hand-Spiel: paume bedeutet Handfläche. Französisch tenir leitet sich ab aus dem lateinischen tenere.